Deponiesanierung

Referenzprojekt

zurück zur Übersicht

Aufgabenstellung:
Herstellen einer Oberflächenabdeckung (System Haferteich) zur Minimierung von Niederschlagseintritten und Reduzierung von eventuellen Gasemissionen.
Separate Erfassung und Ableitung von Niederschlagswässern und sonstigen Oberflächenentwässerungssystemen.
Optimierte Sickerwasserfassung durch Verbesserung der hydraulischen Verhältnisse der Sickerwasserdrainage (Beseitigung der Inkrustation) und kontinuierlichen Ableitung über das Pumpwerk sowie Überbauung der Sickerwasserdrainage und damit Verhinderung von Fremdwasserzutritten.
Fassung und schadlose Ableitung von Deponiegasen soweit erforderlich in Abhängigkeit der Ergebnisse der Probeentgasung.

Ansicht Deponiekörper
Ansicht DeponiekörperBild vergrößern
Lageplan Deponie Haferteich in Schleswig
Lageplan Deponie Haferteich in SchleswigBild vergrößern
PDF anzeigen/herunterladen
PDF
herunterladen

P R O J E K T R A H M E N

Auftraggeber

Abfallwirtschaftsgesellschaft Schleswig-Flensburg
Lollfuß 67
24837 Schleswig

Planungszeitraum 1995-2002
Investitionsvolumen 5 Mio €
Arbeitsgemeinschaft mit Büro Possel und Partner
B A U W E R K

Bauwerk

Herstellung einer Oberflächenabdeckung für Deponie Haferteich in Schleswig

Baustoff

Dichtungsaufbau : Trennvlies, Ausgleichsschicht 30 cm,
Mineralische Dichtung 30 cm, Schutzvlies,
Drainageschicht 35 cm,
Filtervlies, Lehmschicht 15 cm, Rekultivierungsschicht 85 cm

Geometrie
Deponiekörper 106.300,00 m²
Eingelagerte Müllmenge:
ca.1,6 Mio.m³
Leistungsbereich
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit
IBB - Qualität, Leistung und Wirtschaftlichkeit